13. Juli - 22. September 2013

PUBLIC RELATIONS / ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

LIZ MAGIC LASER

 

Eröffnung Fr, 12. Juli 2013, 
19:00 Uhr (Eintritt frei)
Ausstellungsort Westfälischer Kunstverein, 
Rothenburg 30, 48143 Münster
Öffnungszeiten Di-So von 11:00-19:00 Uhr
Eintritt 4,- / ermäßigt 2,- / Mitglieder frei

 

Die künstlerische Praxis der US-amerikanischen Video- und Performancekünstlerin Liz Magic Laser (*1981) zeichnet sich durch eine höchst intelligente und kritische Reflektion aktueller politischer Umstände und gesellschaftlicher Strukturen aus. Ihre jüngsten Arbeiten beleuchten das Verhältnis zwischen den Medien und ihrem Publikum. In der vermeintlich objektiven Vermittlung von Nachrichten und Fakten identifiziert Laser traditionelle Schauspiel- und Performancetechniken sowie andere psychologische Strategien, die sich Nachrichtensprecher und Reporter aneignen, um den Zuschauer zu beeinflussen. Laser greift diese Techniken auf und macht sie in ihren Arbeiten sichtbar.

 

Im Zentrum der Ausstellung wird eine Videoinstallation auf der Grundlage einer Performance stehen, die Laser vor Ort in Münster inszenieren will. Gegenstand ist ein Dialog zwischen den Medien und der Öffentlichkeit, verkörpert durch eine Außenreporterin und den sprichwörtlichen „kleinen Mann von der Straße“, der für spontane und vermeintlich objektive Meinungsbilder der allgemeinen Bevölkerung herangezogen wird. Diese Begegnung wird theatralisch überhöht und entlarvt damit die suggestiven Mechanismen hinter scheinbar offenen Interviewfragen, die vielmehr eine öffentliche Meinung formen als sie zu spiegeln. Im Kunstverein wird eine Kulisse zwischen Nachrichtenstudio und Café installiert – ein hybrider Ort, an dem Nachrichten gemacht und diskutiert werden. Weitere Videoarbeiten der letzten zwei Jahre werden ebenfalls zu sehen sein.

 

 

Liz Magic Laser (*1981) studierte Bildende Kunst unter anderem an der Columbia University in New York und nahm 2009 am Independent Study Program des Whitney Museums New York teil. Zuletzt war sie an der Armory Show in New York als Commissioned Artist beteiligt, hatte Einzelausstellungen wie Tell Me What You Want To Hear (Diverse Works, 2013, Houston, TX) und In Camera (Malmö Konsthall, 2012, Malmö, SE) und war unter anderem in der Gruppenausstellung The Magic of the State in der Lisson Gallery in London zu sehen.

 

Dies ist die erste Einzelausstellung der Künstlerin in Deutschland.

 

Während der Laufzeit der Ausstellung erscheint ein Katalog.

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat Liz Magic Laser im Rahmen ihres Förderprogramms „Kataloge für junge Künstler“ ausgezeichnet und damit das Katalog- und Ausstellungsvorhaben ermöglicht. Des Weiteren danken wir der Kunststiftung NRW für ihre freundliche Unterstützung der Ausstellung.

 

Der Westfälische Kunstverein wird gefördert vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe und der Stadt Münster.

 

 

 

Liz Magic Laser
Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit, 2013
Videoinstallation
Mit Schauspieler Florian Kleine und Reporterin Elisabeth Weydt
Skript entwickelt von Liz Magic Laser und Sofia Pontén in Zusammenarbeit mit Kristina Scepanski, Jenni Henke, Anna Sabrina Schmid, Elisabeth Weydt und Florian Kleine
Bühnendesign in Zusammenarbeit mit Christian Kiehl
Kostümdesign in Zusammenarbeit mit Nils von Berg
Gemälde von Sanya Kantarovsky
Kamera Jan Enste und Gunar Peters
Tontechnik Jan Enste und Sven Stratmann

 

 

 

Führungen

 

Kuratorenführung
mit Kristina Scepanski
Do, 18. Juli um 18 Uhr
Fr, 16. August um 18 Uhr

 

 

Filmvorführungen

 

Liz Magic Laser, "I feel your pain", 2011

Beauftragt von Performa 11, New York, USA

80 min. (engl. OF)

 

Mittwoch, 7. August um 21 Uhr

Sonntag, 25. August um 13 Uhr

 

Im Cinema, Warendorfer Str. 45, 48145 Münster

Eintritt: 7,50,-/ ermäßigt und für Mitglieder des Kunstvereins: 6,-

 

 

Abb.

Public Relations/

Öffentlichkeitsarbeit, 2013

Videoinstallation, 20 min.,

Produktionsfoto

Mit Reporterin Elisabeth Weydt

 



<iframe src="//player.vimeo.com/video/75800729?title=0&amp;byline=0&amp;portrait=0" width="618" height="348" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen></iframe>